Gantrisch, Gurnigel

Auf diesem Hof im Simmental lebt das Betriebsleiterpaar (*1970, *1980) mit seinen beiden Söhnen (*2009, *2014) und Mutter (*1939) sowie dem Bruder (*1960) des Betriebsleiters. Somit leben drei Generationen auf dem Talbetrieb, der vom Betriebsleiter und seinem Bruder geführt wird.
Die Familie zieht mit der Mutter ab Anfang Juni auf die Alp im Gantrischgebiet, während der Bruder mit seiner Familie auf dem Talbetrieb bleibt und dort die Heu- und Emdernte einbringt. Auf der Alp werden Kühe, Rinder, Kälber und Ziegen gesömmert sowie Geisskäse hergestellt.
Nebst dem sonst schon strengen Alpsommer muss die Familie einige Mehrarbeiten vollbringen, weshalb hier die Mitarbeit von freiwilligen Helferinnen besonders angebracht ist. Die beiden Söhne der Familie bedürfen nach Frühgeburten noch regelmässige Therapien in der Stadt, was wöchentlich längere Fahrten von der Alp ins Tal mit sich bringt. Aus diesen Gründen ist die aufgestellte Bäuerin sehr froh und dankbar um zusätzliche Unterstützung im Haushalt und der Kinderbetreuung, wie auch die Mithilfe bei Feld- und Stallarbeiten. Gerne wird Einblick gewährt in diesen sehr vielfältigen Bergbauernbetrieb. Es sind freiwillige Helferinnen gesucht, die aufgrund der jungen Kinder nach Möglichkeit mindestens zwei Wochen mithelfen können und sich persönlich oder beruflich einen sozialen oder gesundheitsnahen Kontext gewohnt sind

Allgemeine Infos

Kanton

Bern

Lage

850 - 1'400 m ü. M.

Sprache

Schweizer Dialekt, Deutsch

Haupterwerb

Milchwirtschaft

Bewirtschaftungsart

Integrierte Produktion (IP)

Tiere

Hund, Kälber, Kühe, Rinder, Stier, Ziegen
 

Einsatzinfos

Projektnummer

BE14012

Einsatzart

dringender Bergeinsatz

Einsatzarbeiten

Landwirtschaft, Räumung und Roden, Haushalt, Kinderbetreuung, Alparbeiten

Informationen

Der Einsatzort ist auf der Alp und eignet sich für eine freiwillige Helferin. Bitte bergtaugliche Kleider und Schuhe, sowie ein Tagesrucksack mitbringen.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis Schwarzenburg, umsteigen in Bus Nr. 323 bis Schwefelberg Bad. Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Einsatz buchen

Bitte wählen Sie die Anzahl Einsatzplätze im gewünschten Zeitraum.

Einsatzwoche

Platz buchen

Verfügbare Plätze